Menü
Pressemeldungen Neunkirchen

12 Ladestationen: Jetzt auch E-Tanken am Parkplatz des Landesklinikums Neunkirchen

NEUNKIRCHEN – Nun ist auch am Parkplatz des Landesklinikums Neunkirchen das Laden von Elektrofahrzeugen möglich. Sechs Strom-Tankstellen mit insgesamt zwölf Lademöglichkeiten wurden in Betrieb genommen.

Die Stromtankstelle am Parkplatz des Landesklinikums wurde von LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf gemeinsam mit der Klinikleitung und Ing. Mag. Roland Ziegler von der EVN AG eröffnet.
 
 „Ich bin überzeugt davon, dass der e-Mobilität die Zukunft gehört. Denn Elektroautos zeichnen sich durch den leisen und klimafreundlichen Betrieb aus. Sie sind dreimal effizienter als Autos mit Verbrennungsmotoren. Daher ist e-Mobilität ein zentraler Schlüssel bei der Bewältigung der Energiewende. Wesentliche Grundvoraussetzung für die weitere Etablierung der e-Mobilität ist eine flächendeckende Versorgung mit e-Ladestationen. Insgesamt gibt es in Niederösterreich bereits zahlreiche Ladepunkte, um e-Fahrzeuge zu laden. Ich freue mich, dass wir nun auch am Parkplatz des Landesklinikums Neunkirchen zwölf Ladestationen anbieten können“, so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

„Ich sehe die Zukunft in der Elektromobilität und unterstütze diese bestmöglich. So haben wir im Landesklinikum seit 2014 ein Elektroauto für tägliche Fahrten in Verwendung. Eine vermehrte Nachfrage nach einer Stromtankstelle ist für mich auch Indiz, dass die Elektromobilität in der Bevölkerung angekommen ist. Es freut mich, dass wir nun unseren Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit bieten können ihr Elektrofahrzeug am Klinikareal zu laden“, so der Kaufmännische  Direktor Dipl. KH-Bw. Johann Ungersböck.
 
Zwölf zur Stromtankstelle gehörende Parkplätze sind für Elektrofahrzeuge während des Ladevorganges reserviert. Es finden sich sechs Elektrotanksäulen mit je zwei Ladestationen, sodass zwölf Autos gleichzeitig geladen werden können. Betrieben werden die neuen Strom-Tankstellen mit bis zu 22kW Ladeleistung von der EVN. Je nach Fahrzeugtyp können so während eines Besuches innerhalb einer Stunde wieder bis zu 100km Reichweite geladen werden. Zur Nutzung der Tankstelle wird die EVN Strom-Tankkarte benötigt. Die Karte kann kostenlos bei der EVN unter emobil(at)evn.at bestellt werden.

Die Umwelt liegt den Verantwortlichen des Landesklinikums Neunkirchen sehr am Herzen. Im Rahmen des Neubaus wurde nicht nur eine großzügig gestaltete Strom-Tankstelle mit sechs „Strom-Zapfsäulen“ am Klinikareal errichtet, es wurde auch in anderen Bereichen auf umweltfreundliche Gestaltung und Ausführung geachtet: unter anderem wurde das größte Erdwärme-Projekt Österreichs im Klinikbereich umgesetzt, eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, es wird mit LED-Beleuchtung für sparsame und effiziente Energienutzung gesorgt und auch bei der Gartengestaltung wurde ein besonderes Augenmerk auf die Umwelt gelegt – hier folgt man den Prinzipien von Natur im Garten.


Bildtext
v.l.: Stv. Pflegedirektorin DGKP Martina Kirnbauer MA, MSc, LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, Kaufm.  Direktor Dipl. KH-Bw. Johann Ungersböck, Ärztl. Direktor Prim. Dr. Gerhard Koinig, MBA und Ing. Mag. Roland Ziegler von der EVN AG


Medienkontakt
Irmgard Ebner
Landesklinikum Neunkirchen
Tel.: +43 (0)2635 9004-17001
E-Mail senden >>